Munchkin und RPGs für Blinde!

von Hannes am 18/04/2014

Wer mich kennt, der weiß, dass ich mich aus nahe liegenden Gründen grob für das Thema „Handicapped Gaming“ interessiere und Projekte in diesem Bereich immer gerne unterstütze. Daher geht es heute um ein Kickstarter Projekt, von dessen Umsetzung zwar ich persönlich nichts habe, dass ich aber dennoch sehr gerne unterstütze und es daher auch jedem ans Herz legen will.

Kartenspiele, Tabletops, Rollenspiele und Brettspiele sind für die meisten von uns alltäglich und auch immer mal eine schöne Abwechslung für die bildschirmgepeinigten Gameraugen. Eine große Gruppe gehandicappeder* Menschen werden aber von solchen Spielen ausgeschlossen oder sie haben einen sehr schweren Zugang dazu.
Für blinde und viele andere in ihrer Sehfähigkeit beeinträchtige Menschen ist es nahezu unmöglich wunderbare Spiele wie Munchkin, Siedler von Catan oder Rollenspiele zu spielen. Die meisten Spielkarten sind nicht lesbar. Nur mit sehr viel Aufwand können solche Spiele durch zum Beispiel Brailleschriftaufkleber zugänglich gemacht werden. Selbst so alltägliche Spielelemente wie Würfel mit mehr als sechs Seiten haben meist zu kleine Flächen um die entsprechende Zahl in Brailleschrift auf ihnen darzustellen.

Um dem Abhilfe zu schaffen tritt nun ein Kickstarterprojekt an: Board Games: Now Blind Accessible will braillefähige W20 Würfel sowie Spielkarten mit Brailleschrifterweiterungen oder QR-Codes für ein paar gängige Spiele entwickeln. Etwas was ich eigentlich nur gut heißen kann und es deshalb hier vorstelle. Also, hingehen und toll finden oder auch nicht, jeder wie er mag! ich finde es gut.

*) Ich vermeide stets bewusst den Begriff behindert da er im deutschen negativ behaftet ist und das englische handicapped die Situation der meisten, wenn nicht aller gehandicappeden Menschen besser und respektvoller beschreibt als die deutschen Alternativen, zumindest meiner Meinung nach. Man vergebe mir daher die teils sperrigen Wortkonstrukte.

Munchkin ist ein Spiel von Steve Jackson Games
Die Siedler von Catan gehören dem Kosmos Verlag

Die Actionbude verkommt ja allmählich zu meiner persönlichen Kickstarter-backed-es-weil-ich-es-cool-finde-Ecke. Ich weiß noch nicht ob ich das gut finde, aber ich hab nüchtern betrachtet nichts anderes zu berichten.

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Es gibt 1 Kommentar zu diesem Artikel:

  1. 25/11/2015Thomas says:

    In vielen Bereichen wird mittlerweile auf Crowdfunding zurückgegriffen und es ist schon beeindruckend zu sehen, was dadurch schon alles für tolle Projekte realisiert werden konnte. Auch wenn nicht jedes Projekt positiv abschließen kann, diese Finanzierungsalternative sollte auch in Zukunft weiter genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar: